Superglobale Variablen

Die Schnittstelle Superglobale Variablen kommuniziert mit anderen Projekten auf dem gleichen Server oder dem gleichen Server-Netzwerk.

Funktionsweise

Es werden in der Installation Variablen nach dem Datentyp angelegt. Jede Variable kann von allen teilnehmenden Projekten gelesen und geschrieben werden. Jeder Wert wird remanent gespeichert, um die Daten nach einen Neustart des Servers zu erhalten.

Hinweis: Der Wert NULL kann nicht geschrieben werden.

Werden mehrere Server miteinander synchronisiert, so muss pro Server ein Gateway zugeordnet werden.